gruppe

WakenitzMan: Feedback

2014

Hallo Bernd!

Na nun muss ich dir ja doch noch eine Mail schreiben - obwohl ich versprochen hatte keine mehr zu schreiben ;-)

Also erstmal, Du verlangst da etwas von uns - auch Verbesserungswünsche zu äußern, wo das denn?! Da wäre nur das Wetter früh am morgen zu bemängeln, obwohl dies das Abenteuer eigentlich nur noch geiler gemacht hat ;-) und, dass man sich einen Wecker kurz vor 00:00 stellen muss um noch einen Startplatz zu ergattern!

So und nun darf ich endlich positives schreiben! Also wir (Team Triabolos) haben es dir und auch einem engagierten Helfer (der bei der T-shirt Ausgabe) schon persönlich gesagt: Das war wirklich mit Abstand der schönste Wettkampf den wir mitmachen durften! Die Helfer, die Organisation, das Abenteuer an sich. Es gibt wirklich nichts zu meckern, wirklich gar nichts :-) Und wir haben wirklich schon viele Wettkämpfe bestritten, überall :-)

Alle Helfer und Schutzengel waren stets freundlich und hilfsbereit. Nun schummel ich doch was zu Dir hier in die Mail - Wir haben dich mit unserem Bootproblem nur im vorbeigehen abgefangen und ich hatte schon eine gestresste Antwort erwartet- aber nein es kam eine freundlich Antwort und das Problem wurde gelöst, ganz friedlich :-) Danke, bist halt schon ein cooler Typ :-)

Ich könnte nun noch weiter alle tollen Erlebnisse und Eindrücke auflisten, aber dann liest Du dies nicht mehr! Abschließend ist zu sagen, dass wir nochmal DANKE sagen, dass wir dabei sein durften und den Wakenitzman so toll erleben durften!!! Wir hatten bestimmt auch Glück, dass durchweg tolle Teilnehmer dabei waren, auch diese waren stets gut drauf!

Also, DANKE DANKE DANKE an euch, und hoffentlich sehen wir uns nächstes Jahr - den Wecker stelle ich am besten jetzt schon!

Mfg

Lena (Teamleader Team Triabolos)

 


Lieber Bernd,
was soll ich eigentlich noch als Dankeschön schreiben. Es war wieder einmal ein fantastischer Tag. Wie immer hattet Ihr alles im Griff. Sogar das Wetter. Was wäre nur gewesen, wenn das Gewitter eine Stunde später gekommen wäre? Das nennt man perfektes Timing. Da wir eine Minimusikanlage dabei hatten, fing somit unser Tag unter der Brücke mit dem Lied von Andreas Bourani an - welches ich jetzt einfach mal zitieren muss ;-)
"Wer friert uns diesen Moment ein
Besser kann es nicht sein..."
Ja, das stimmt, es waren faszinierende Bilder vor dem Start. Allein das hat sich für immer in unser Gedächtnis eingeprägt.
"... Hier geht jeder für jeden durchs Feuer
Im Regen stehen wir niemals allein..."
Wurde dieser Text extra für all die Schutzengel, Helfer und Organisatoren geschrieben? Ihr habt uns wirklich nicht im Regen stehen lassen. Danke!
"... Ein Hoch auf das, was vor uns liegt
Dass es das Beste für uns gibt
Ein Hoch auf das, was uns vereint
Auf diese Zeit ..."
Die Wakenitzman-Zeit! Besondere Momente und Erlebnisse - einfach unbeschreiblich schön.
All die anderen Einzelheiten, die ich immer wieder an diesem Event liebe und wofür wir Schwimmer Danke sagen sollten, könnt Ihr in meinen Kommentaren von den letzten Jahren lesen. Ich müsste mich sonst zu sehr wiederholen. Aber zum Abschluss können wir natürlich gern alle noch mal einstimmen:
"...Ein Hoch auf Bernd (Bernd)
Auf dieses Leben
Auf den Moment
Der immer bleibt..."
Ähm, diesen Refrain jetzt bitte stetig wiederholen, mit allen Paddlernamen und den Namen der zahlreichen Helfer! ;-)
Danke!
Hoffentlich bis zum nächsten Jahr
Maike von den Seegurken

 


Hallo Bernd,
gerade ist das tolle Wakenitzschwimmen vorüber und wir haben schon den Entschluss gefasst, in 2015 wieder dabei zu sein.

Bernd, Dir und Deinem ganzen Team ein ganz ganz dickes Kompliment, vielen Dank für euer großes Engagement.
Was ihr diese Jahr wieder auf die Beine gestellt habt war wieder mal ganz große Klasse.

Noch etwas möchte ich hervorheben: Alle in eurem Team sind trotz der natürlich großen Anstrengung stets freundlich und hilfsbereit. Weiter so! Das kann man nur schwer toppen.

So, bevor ich mit dem Schwärmen gar nicht mehr aufhöre: Ich wünsch euch allen ja noch einen klasse Sommer, und natürlich auch die Ruhe die Füße einen Moment hoch zu halten.

Viele Grüße vom Team Rocketmen

Peter

 


Hallo an die Veranstalter,

wahrscheinlich schwimmt Ihr in einer Mailflut begeisterter Rückmeldungen und Danksagungen, aber ich kann meinen Drang nicht unterdrücken, auch noch eine Mail hinterherzujagen....
Es war ein so superschöner Tag gestern - viele schöner noch als ich es mir vorstellen konnte!!!!
Dass so etwas auf die Beine gestellt wird und sich so viele Helfer sich dafür engagieren ist einfach eine Wucht.

Viele Grüße
Anne

 


Hallo,
Noch einmal vielen, vielen Dank für die Orga einer so tollen Veranstaltung. Es war mein erstes Langstreckenschwimmen und ich glaube, so eine Ersterfahrung kann kaum getoppt werden. Das Ganze hat richtig Lust auf mehr gemacht! Also rechnet mal im nächsten Jahr wieder mit uns, sofern die F5-Taste das mitmacht... ;-)

Grüße aus Lüneburg,
Christian

 


Hallo Bernd,
alles war wieder wirklich topp organsiert und hat wieder super geklappt. Es gibt von uns aus wirklich nichts zu meckern!!!
Und für das Wetter kann ja keiner etwas.
Das einzige, was man vielleicht nicht wieder machen sollte, ist der gemeinsame Start aller Schwimmer. Allerdings habe ich das Gedränge nicht so gespürt. Wahrscheinlich hatten die Schwimmer weniger Probleme mit dem Start, als die Paddler :-)  Aber das war ja sowieso eine Ausnahme :-)  Nächstes Jahr wieder ohne Gewitter  !!!  ;-)
Mit sportlichen Grüßen
Peter
SG Wasserratten Norderstedt

 


Hallo Bernd,

gerne sende ich dir ein Feedback über die Paddler und den gestrigen Tag.

Wir hatten eine Zweierstaffel und unsere Schutzengel selber mitgebracht. Ich hatte bei dem Unwetter schon die Befürchtung, dass es nichts mehr mit Schwimmen am Tag wird. Mein Staffelkollege und ich scherzten und hatten trotzdem viel Freude, weil eben die gesamte Stimmung um uns herum sehr positiv war. Wir standen mit vielen Schwimmern und Paddlern unter einem Dach am See, sogar durch das Dach ist der Regen gekommen. Unsere Paddlern sah man auch an wie der Regen an den Nerven zerrte. Nach dem es denn hieß es geht los, habe ich einem Paddler noch einen halb nassen Pulli gegeben, damit sie nicht in ihren komplett Nassen Sachen paddeln muss. Das Boot war dann auch voller Wasser gelaufen. Wir haben viele Leute gefunden, die ohne nachfragen geholfen haben, das Boot aus dem Wasser zu ziehen und es umzukippen. Leider klappte das nur mäßig. Sehr freundlich war ein Paddler, dessen Schwimmer gar nicht erst aufgetaucht ist. Dieser hatte einen Schwamm dabei und das restliche Wasser entfernt, damit unsere Paddler trockenen Fußes loslegen können. Fand das miteinander und für einander da sein sehr gut. Finde ich nicht selbstverständlich, zeigt aber, dass wir alle an einem Strang ziehen.

Einer meiner Paddler hatte angemerkt, dass es für sie sehr schwer war am Anfang und sehr lange gedauert hat ihren Schwimmer zu finden, da so viele Boote und Schwimmer da waren. Z.T. konnte sie nicht einmal den Schwimmer sehen, da vom Boot verdeckt. Jetzt war der Massenstart ja durch das Wetter bedingt. Deshalb denke ich das es sonst anders abläuft. Ich war auch schon mehrmals als Paddler dabei und habe das nicht so empfunden.

Was ich persönlich sehr schön fände ist eine Ehrung der Schwimmer mit ihren Paddlern zusammen. Da der Schwimmer die Strecke wohl auch ohne Boot überstehen würde, allerdings nicht in der Zeit und ohne Verpflegung. Daher fände ich es wirklich schön, die Siegerehrung mit Paddler zu machen. Zumindest die Namen zu nennen. Sie tragen erheblich zu dem Erfolg bei.

Viele Grüße,
Dennis

 


Ach Bernd,

da ist die Badehose noch gar nicht getrocknet, der heimische PC noch gar nicht hochgefahren und schon ist Post von Euch da.

Feedback:
Danke! Danke! Danke!
Ich bin zum zweiten Mal dabei gewesen. Wieder ein toller Wettkampf, eine tolle Stimmung. Diesmal haben wir den Shuttlebus genutzt und auch das hat super funktioniert. Letztes Jahr war ich nach 5:31 h so müde, dass ich weder bemerkte, dass es belegte Brötchen gab noch Nudeln. Diesmal war ich 20 Minuten eher im Ziel – Juchhuuuuuuuuuuuuuuu!!! – und habe die Brötchen entdeckt und die freundlichen Frauen hinter dem Tisch, aber auch bemerkt, dass es Finisher-Polo-Shirts gab. Das war letztes Jahr im Startgeld auch schon alles drin? Unglaublich!
Die Ansagen waren wieder wichtig, motivierend und präzise. Die Startverschiebungen notwendig.
Ich bin sehr, sehr zufrieden nach Hause gefahren. Und natürlich sind auch die Ergebnisse schon lange online.  (Man gewöhnt sich Eure Perfektion. ;-))
Und zu Eurer Freundlichkeit und Flexibilität zähle ich auch, spontan den klitschnassen Schutzengeln noch vor dem Start mit einem zweiten, trockenen Shirt auszuhelfen.
Mein besonderer Dank gilt dem Paddler Nils vom Kanu Club Lübeck, der für meine kurzfristig ausgefallene zweite Paddlerin eingesprungen war: Sympathisch, ruhig, ein Profi mit dem Boot, schnelle und präzise Antworten bei Fragen zum genauen Kurs etc. Schade, dass ich ihn nach dem Zieleinlauf gar nicht mehr gesehen hatte, so dass ich mich leider nicht persönlich bedanken konnte. Und natürlich den Organisatoren, die die Reservepaddler vorgehalten haben und einfach an alles denken!!

Anregungen/Gedanken – auch ins Unreine:
Die Wakenitz und Euer schönes Event könnte noch mehr Schwimmer vertragen. Der Startplatz und der Zielbereich vielleicht schon nicht mehr. Der limitierende Faktor sind aber vermutlich die Boote.?
Vielleicht kann man die Startzeiten mehr staffeln, so dass sich das Starterfeld nicht gar so lang zieht. Es hat mich letztes Jahr sehr motiviert, als ich immer mal wieder auf langsamere Schwimmer aufschwimmen konnte. Diesmal passierte das nicht und meine Vermutung ist, dass es langsame Staffelschwimmer waren, die diesmal aber mit allen gleichzeitig starteten. Ich werde nächstes Jahr im Idealfall gegen die 5-h-Grenze schwimmen. Mir sind die Sieger mit Zeiten von unter 3 h ziemlich egal. Ich könnte auch 1-2 h vor den Besten starten. Aber für die Orga wäre es vielleicht schöner, wenn sich die Ankunft im Zielbereich nicht so zieht.
Ihr hattet illustre Leute im Starterfeld. Ich könnte mir vorstellen, dass es den Zuschauern und Helfern gefällt – aber auch den Journalisten - wenn der Moderator weiß und berichtet, dass der Mann mit Bart und Startnummer 8 im letzten Jahr erfolgreich den Ärmelkanal gemeistert hat, Mitte Juni ca. 48 km nonstop um Manhatten geschwommen ist und erst vor 11 Tagen den Fehmarnbelt durchschwommen hat. Der ist auch noch sympathisch und bescheiden. Vorbilder zum Anfassen. Usw.
Man könnte im Jubiläumsjahr auch mit der Startzeit variieren. Zum Beispiel ein Nachtschwimmen oder eins in die Abend- bzw. Morgendämmerung. Wenn ihr genug Engel akquirieren könnt, könnte man so jedes Boot auch zweimal fahren lassen.
Ihr könntet ggf. am Vortag auch einen Ultra anbieten. Inkl. Ratzeburger See oder hin und zurück o.ä.
Ohne (Miet-)Auto hat man selbst von Hamburg aus keine Chance rechtzeitig nach Rothenhusen zu kommen. Ihr könntet eine Seite aufmachen, wo man Mitfahrgelegenheiten finden kann. Das würde ggf. auch wieder das Parkplatzthema entspannen.
Sehr, sehr schön wäre auch die Kombination Zelten im Freibad am Samstagabend inkl. Nudelparty, Sonntagmorgen Shuttle. Dann ist man nämlich auf kein Auto und fremde Hilfe angewiesen und kann zu und von Euch mit der Bahn fahren.

Bis KM 8 gab es jeden Kilometer eine genaue Entfernungsanzeige. Dann war plötzlich Schluss. Vielleicht schafft es die zuständige Behörde ja, bis nächstes Jahr noch ein paar weitere Schilder am Ufer aufzustellen.

Ganz herzliche Grüße aus Hamburg!
Jörg

 


Hallo Bernd,

gerade bei diesem Wetter wurde deutlich, was die Schutzengel und Helfer so leisten. Wir haben uns schon bei unseren Schutzengeln bedankt und dabei ist mir aufgefallen, dass wir uns freuen würden, wenn die Schutzengel auch eine Kleinigkeit erhalten, wenn „Ihre“ Schwimmer z.B. auf dem Siegerpodest stehen. Die haben ja auch einen Anteil daran. In unserem Fall hätte ich gerne auf die Schwimmbrille verzichtet und wenn dafür auch den Schutzengeln einen kleinen Pokal übereicht werden kann. Ich habe gemerkt, wie Stolz wir als 4 er Staffel waren, als wir den jeweiligen Pokal in der Hand hielten. Oder auch die Schutzengel erhalten eine Urkunde? Oder ihr kassiert mehr Startgebühr usw. Ihr habt bestimmt noch bessere Ideen.

Also den H2O Junkies ist klar, ohne Schutzengel, ohne Helfer und Organisation kein WakenitzMan.

Als „Teamsprecher“ 2014 der 4er Staffel, Wakenitz2013-2 er Staffelschwimmer und WakenitzMan 2012 kann ich nur sagen, ich / wir freuen uns auf 2015!

Mit sportlichen Grüßen Rainer

PS: Bernd, die kurze Ansprache bei der Siegerehrung war super, auch wenn Du es nicht schriftlich haben wolltest!!!!

 


Hallo Bernd,

die Veranstaltung war sehr gut organisiert und alles war zu meiner (unserer) Zufriedenheit. 

-Mich hätte gefreut wenn ich am Start ein Boot vorgefunden hätte das für drei Paddler ausgelegt ist. So musste ich erst meine Paddler besänftigen und ein Neues Boot organisieren. Dies war Dank deiner umsichtigen Crew aber kein Problem. Die Action wäre aber vermeidbar gewesen.
-Ich denke das der Start der Einzelstarter und der Staffeln getrennt stattfinden sollte damit sich die Kanus besser verteilen. Das habe ich am Anfang als etwas hektisch empfunden.
-Schade das das Neoprenverbot erst ab 26 Grad einsetzt. Ich würde es begrüßen wenn dies schon mit 24 Grad einsetzen würde. Dies ist aber lediglich meine persönliche Einschätzung.
-Ich fände es informativ wenn auf der Ergebnisliste zu erkennen wäre wer mit und wer ohne Neopren geschwommen ist.
-Meine Paddler waren froh über die Flußkarte.

Das war s aber schon. Danke für die Orga und die freundliche, familiäre Atmosphäre. Gerne wieder.

mit freundlichen Grüßen
Stefan


Lieber Bernd,

vielen Dank für Deine Nachricht - gern hier ein kurzes Feedback von meiner Seite:

Als "Ersttäter" - und das auch nur in der 2er-Staffel - war ich ganz erstaunt, wie gut das mit der Anmietung der Kanus und der Betreuung von den "Schutzengeln" geklappt hat...das war wirklich klasse! :-) Auch die gesamte Organisation - sowohl im Start- als auch im Zielbereich war toll! Mein Dank geht an alle freiwilligen Helfer, ohne die eine solche Veranstaltung gar nicht durchführbar wäre - und natürlich auch an Dich, Bernd , für Deinen unermüdlichen Einsatz. All das zusammen ist wahrscheinlich der Grund, weshalb ich mehr als 5 Jahre warten musste, um mit dabei zu sein...und ich komme sehr gern wieder! ;-)

Viele Grüße aus Hamburg,
Mirko

 


Hallo Bernd,
wir fanden es sehr schön.
Tut mir leid, dass ich bei der Siegerehrung nicht mehr dabei war, aber unsere Paddler - Schutzengel waren ziemlich geschafft und wollten zum Auto zurück, weil ja noch das Boot geladen werden und sie dann noch bis Heide nach Hause mussten.
Meine Urkunde kommt aber zu mir nach Hause.
Ej, wir haben alles bestens organisiert - was natürlich gegen dich Organisationstalent nichts ist.
Ja, es ist immer wieder so ein Genuss in der Wakenitz schwimmen zu dürfen und unsere Schutzengel sind so toll, das wissen sie aber auch und dann auch noch unser Begleitservice Anja und Ehrich - die beiden wollten ja nicht mehr so gern in der Wakenitz schwimmen, deswegen sind wir dieses Jahr Zweierstaffel geschwommen ... nein, nicht weil wir größenwahnsinnig werden - ich hatte auch Angst, es nicht zu schaffen.
So, nochmal 1000 Dank für diese tolle Organisation ... fast fand ich das Gewitter passend - auch das hat mich an meine Grenzen gebracht und danach schien so schön die Sonne, die ich dann durch das Wasser beim Schwimmen mit den Unterwassergewächsen sah, so schön.
Liebe Grüße Doris die Elbratte

 


Hallo Bernd,
Ich war das erste Mal dabei und bin gleich auf Platz 2 geschwommen :-)
Normalerweise schwimme ich im Bereich des Deutschen SchwimmVerbandes Wettkämpfe bei den Masters, in den letzten Jahren vermehrt Freiwasser-Wettkämpfe.
Schön fand ich, dass die Organisation komplett stimmig war (von Nudelparty, über Startunterlagen, eMail-Infos, Paddles, Wettkampfbesprechung, Zielverpflegung, ...)
Im Gegensatz zu den offiziellen Schwimmwettkämpfen war es bei Euch lockerer :-)
Ich hätte mir ein Neoprenverbot gewünscht, okay ich hätte ohne schwimmen können, aber dann wäre ich wohl nicht ganz vorne mit reingeschwommen.
Ansonsten: Wunderschöne Strecke !!!
Vielleicht noch eine kleine Anmerkung: Ich glaube, dass die Teilnehmer nicht durch höheres Startgeld abgeschreckt werden; wie wäre es mit schönen bedruckten Silikonbadekappen? Die könntet ihr durch höheres Startgeld finanzieren. 
VIELEN DANK an alle Helfer, Paddler, Organisatoren, den Sprecher, .... ihr habt das klasse gemacht.
Wenn ich einen Startplatz ergattern kann, bin ich nächstes Jahr gerne wieder dabei.
 Danke und VG
Marcus

 


Hallo Bernd,

 

Es fällt mir sehr leicht, stellvertretend auch  für die restlichen Staffelteilnehmer
uns für eine super tolle, Veranstaltung zu bedanken. Die gesamte Organisation
hat hervorragend geklappt und es ist eine Freude an dieser teilnehmen
zu dürfen.

Wir werden auf jeden Fall im nächsten Jahr wieder versuchen eine Staffel zu melden und
würden uns sehr freuen wieder bei euch teilnehmen zu könnenJ

Viele liebe Grüße an alle Helfer und Organisatoren dieser aus unserer Sicht einmaligen Veranstaltung!
Andreas, Ute, Katja, Tanja

 


Mark , 5:16/14km

Ich denke, dass ich als langsamer Schwimmer weit hinter den Hochleistungen der
vorderen stehe, aber trotzdem ist die Begeisterung über den Wakenitzman noch Tage danach nicht abgeklungen!

Ich schaue staunend auf eine Urkunde, die ohne die fleißigen, besonders bei mir geduldigen Paddler niemals in meine Hände gelangt wäre!

Über 5 Stunden auf einer Holzbank sitzend, konzentriert auf meine Sicherheit bedacht, mich zur Nahrungsaufnahme zwingend, aufmunternde
Sprüche zum Totpunkt bei KM 11, Ansporn kurz vor der Zielboje…. Supremè

Ich habe sie gesucht, als meine Füße wieder Planken berührten. Leider mussten sie kurz vorher abbiegen und von der Wiese zu Fuß in die Badeanstalt.
Beide haben mir erzählt, dass sie trotz all dieser Dinge wieder dabei wären… Ich knie nieder!! Danke!!

Achso Kritik wollt Ihr auch?
Ich plädiere für die Verkürzung der Strecke zwischen Spieringshorst und St.Jürgen-Ring Brücke… letztere ist erst nach gefühlten 2h in Sicht gekommen (das sah auf der Karte soooo kurz aus)
;-) (lach)

F5 ich bin wieder dabei! versprochen!
VG, Mark

 


 Hallo Zusammen,

 im Namen der "Dickschiffe " und "Walrösser" und natürlich auch in meinem Namen möchten wir uns für die gelungene Veranstaltung bei allen fleißigen Helfern und Paddlern bedanken. Es war wie im vergangenen Jahr super und hat uns großen Spaß bereitet.
Trotz des anfänglich gewittrigem Wetter haben alle ausgeharrt und haben uns Schwimmer super durch den Amazonas des Nordens geleitet.
Vielen Dank dafür.

Es wäre toll, wenn die Walrösser noch eine Urkunde bekommen würden, auch wenn Sie über dem Zeitlimit lagen, denn auch Sie haben es ins Ziel geschafft.

Vielen Dank und hoffentlich bis nächstes Jahr

Gruß Elke

 


Lieber Bernd,

das Besondere an diesem 19. WakenitzMan, nachdem ich vor 5 Jahren bereits einmal teilgenommen hatte, war für mich persönlich das große Glück, es von der Warteliste in die Teilnehmerliste geschafft zu haben. Ich hatte den Familienurlaub um diesen Termin herum geplant, den CityMan ausfallen lassen, das 24h Rad am Ring Rennen abgesagt, um teilnehmen zu können - und dann: Warteliste.

Bis 10 Tage vor dem Wettkampf wusste ich nicht, ob es klappt. Aber ich hatte trotzdem begonnen, mich vorzubereiten - etwas intensiver wäre wohl besser gewesen, aber es hat gereicht. Die erreichte Zeit war nicht mehr so wichtig: Hauptsache ich war wieder dabei.

Und es war ja nicht das einzige, was am seidenen Faden hing: Das Gewitter hätte eine Stunde später kommen können, so kurzfristig noch ein Kanu aufzutreiben war nicht einfach und auch die Paddler hatten sich eigentlich schon etwas anderes vorgenommen.

Die Stimmung am Abend vorher, vor dem Start im strömenden Regen, im Wasser, auch wenn es mit den Kanus mal eng wurde, und natürlich im Ziel war immer grandios. Wir haben viel gelacht, jeder hat jedem geholfen und alle gehörten irgendwie zusammen. Auch das war in diesem Jahr besonders schön.

Ich freue mich auf den 20. WakenitzMan.

Viele Grüße und bis zum nächsten Jahr!
Torsten

 


Hallo Bernd,

es gibt wirklich nichts zu toppen, der Ablauf und die Stimmung waren super und es ist schön, dass ihr das Gewitter „ausgesessen“ und
uns habt starten lassen - und dadurch, dass alle gemeinsam gestartet sind, gab es quasi „Triathlon-Feeling“ am Start ;-)

Dass meinem Staffelkollegen, für den ich Badelatschen nahe der Zieltreppe deponiert hatte, diese vor der Ankunft geklaut wurden, war das einzig unerfreuliche…
Also doch ein kleiner Verbesserungsvorschlag: ein Schuhfach mit Startnummern

Und noch eine Frage: Sind nun eigentlich immer genug oder sogar zuviel Paddler mit dabei ? Es gab auf der web-Seite einen Hinweis, dass die
Paddleranmeldung nun geschlossen sei, wenn ich mich recht erinnere.

Herzliche Grüße, vielen Dank und toi toi toi für 2015
Holger
von den Seegurken II

PS: gibt’s eine Info auf eurer Web-Seite, was sich sie Schwimmer/Paddler/Orga noch so wünschen ?

 


Hallo und Moin Bernd, Ellen, mein Vater und ich waren begeistert. Das Schwimmen war ein fach wieder geil (traumhaft); wir sind der Meinung, dass das Schwimmen von allen Schutzengeln , Helfern und Organisatoren wieder mal super-toll durchgeführt wurde. Hut ab vor eurer Arbeit. wir freuen uns wieder auf das nächste Jahr!!!!
Vielen vielen Dank und Gruß aus Zeven,
Oliver

 


Hallo lieber Bernd,

als Erstes, vielen Dank für die - wie immer- tolle Orga  😊
Meine beiden Paddler und ich hatten ein tolles aktives Wochenende an, in und auf dar Wakenitz.
Nachdem wir am Samstag am Ratzeburger See von einer Nandu-Familie begrüßt wurden, ging's zur Nudelparty im Freibad Falkenwiese, wo auf uns neben den Nudeln auch eine tolle Atmosphäre an der Wakenitz wartete. Wir haben einen tollen Abend mit netten Gesprächen mit anderen Schwimmern und Paddler gehabt und konnten uns über die Erfahrungen der letzten Jahre austauschen.
Am nächsten Morgen stand immer noch die Frage: Neo oder nicht Neo? Das Wetter machte die Entscheidung leicht, im Neo zu starten und ihn später evtl. auszuziehen…
Nach einem unvergesslichen Start, gab es ein tolles Schwimmen in fast schon zu warmen Wasser und mit ordentlich Sonne am blauen Himmel. Meine beiden Paddler haben einen tollen Job gemacht, mich super die Strecke geführt und mich mit Energie und Motivation versorgt. Und - die beiden hatten auf jeden Fall den härteren Job 😉 Im Wasser war es jedenfalls kühler als im Boot 🌊
Im Ziel war wie immer eine super Stimmung, ich wurde als Wakenitzlady gefeiert und meine Paddler waren froh, in den Schatten zu kommen 😌
Wir können nur empfehlen, sich auf den Weg zu machen und die tolle Landschaft mit vielen begeisterten Menschen selbst zu erleben, egal ob als Schwimmer oder als Schutzengel-Paddler.

Vielen Dank für das tolle Wochenende an alle Helfer, Retter und Schutzengel. Und ein besonderer Dank geht an die Familie Maczeyzik vom Jugendheim in Rothenhusen für die nette Übernachtung und das super Frühstück vor dem Wettkampf!

Viele Grüße,
Nele

 


Hallo Bernd,

die Schutzengel sind die waren Helden des Tages gewesen. 

Für ein paar Verrückte, die nichts besseres zu tun haben als sich mal so richtig fertig zu machen, haben sie sich morgens gegen 5:00 Uhr aus dem Bett geschält, an einem Sonntag !! 

Haben übelstem Regen und Gewitter getrotzt. Ich war mich gerade umziehen als es am heftigsten gewittert und geregnet hatte. Als es aufhörte und ich wieder hinaus bin um zu sehen, wie wir das Wasser wieder aus dem Boot bekommen, war alles schon erledigt und ich bekam zu hören: „Das brauchst Du doch nicht machen, bereite Dich lieber auf deinen Start vor“. 

Nach dem Start mussten sie genau ihren Schwimmer wiederfinden und dranbleiben. Ich habe mir gerade die Bilder von dem Gewusel angeschaut und habe niemanden wiedererkannt. Dabei hatte ich alle Zeit der Welt mir die Bilder in Ruhe anzusehen. 

Anschliessend war dann stundenlanges Paddeln angesagt, aber nicht mal ordentlich einen Schlag reinhauen und dann zwischendurch immer mal ein nettes Päuschen. Nein, ein nervtötendes Tempo bei dem ein Brötchen zu essen schon ein kleines Kunststück und mal in Ruhe hinter einem Busch zu verschwinden fast unmöglich ist. 

Zu guter Letzt gibt es dann auf der zweiten Hälfte der Strecke keinen Schatten mehr, die Sonne fängt an zu brennen und der Idiot im Wasser wird immer langsamer. 

All die Strapazen haben die Schutzengel auf sich genommen.  Hinterher sagen sie dann zu Dir (Achtung O-Ton): „Es war ein sehr schöner Ausflug. Ich habe ihn genossen“. Das sind wahre Engel !

Und das es ein schöner Ausflug war, lag an den anderen Helden. Denen hinter den Kulissen, hinter der Startnummernausgabe, hinter den Tresen und den Computern. An all denjenigen die uns am Ende wieder aufgepäppelt haben, und denjenigen die trotz aller Widrigkeiten am Start dafür gesorgt haben, dass alles reibungslos funktioniert hat und top organisiert war. 

Ihr alle habt aus dem Tag ein unvergessliches Ereignis gemacht !

Ein riesiges, herzliches Dankeschön ! Von einem der Verrückten, der das erste Mal dabei sein durfte.

Andreas

 


Hallo Bernd,

der Wakenitzman war für mich zum zweiten Mal ein tolles Erlebnis als Paddler. Die Hilfsbereitschaft und Freundlichkeit der Leute am frühen Morgen einfach nur toll.
Ein kleines Problem gab es jedoch, als 80 Boote anfingen ihren Schwimmer zu suchen... Es wäre doch besser gewesen, die Staffeln getrennt von den Einzelschwimmern zu starten. Ich weiß, das es dem Wetter geschuldet war, doch es könnte ja auch nächstes Jahr gewittern und da sollte man das bedenken, um diese Chaos zu verhindern.
Ansonsten supertolle Organisation!!!!!! Ich werde meine Schwimmerin auch das nächste Mal begleiten.

Liebe Grüße aus Berlin
Wiebke

 


Liebe Organisatoren und Helfer des WakenitzMan,
Danke noch einmal für die prima Organisation, eine tolle Stimmung zur Nudelparty, beim Zieleinschwimmen und an der Strecke. Es war einer meiner schönsten Wettkämpfe, was angesichts meines hohen Alters schon etwas zu bedeuten hat. Meine beiden Schutzengel waren phantastisch, Uschi und Ulli haben mich so gut auf Ideallinie und immer bei Laune gehalten, dass ich meine vorgenommene Zeit um mehr als 30 Minuten unterboten habe.... ein Traumwettkampf, kein Wunder, dass es so schwer ist, Plätze zu bekommen. Das längste und schönste Marathon-Schwimmen Deutschlands!
Hartmut

 


Hallo liebe ehrenamtliche Helfer,
nach fünf Jahren Pause habe ich mich dieses Jahr wieder zum Wakenitzman angemeldet und mit etwas Glück auch einen Startplatz ergattert.
Und trotz des sportlichen Misserfolges möchte ich mich an dieser Stelle ganz herzlich bedanken:
Denn Ihr habt alles getan, um mir und meinen Begleitern einen wundervollen Tag zu ermöglichen.
Wo man auch hinschaute, wen man auch ansprach, überall begegneten mir nur freundliche und lächelnde Gesichter - und dabei waren die Bedingungen grade für die Helfer alles andere als optimal, da das Wetter seine Möglichkeiten voll ausschöpfte.
Angefangen bei der Paddlerverpflegung, über weiches Papier auf dem Dixi, spontane zweite Shirts über den unermüdlichen Heinz "Mr. Stimme" bis zu Frauen, die auch noch das 200ste Kuchenstück lächelnd ausgegeben haben.
Ihr habt alles mit Freude und Herz getan, damit dieser Tag für uns Athleten und die Begleiter perfekt gelingt.
Vielen Dank. 

 


Hallo liebes OrgaTeam,
es war mein erster Wakenitz-Start und eigentlich bin ich eine "Hallen-Schwimmerin", also ist Open Water Neuland für mich. Ich bin eine  Staffel geschwommen und mein erster Gedanke, nachdem ich aus dem Wasser kam war: "Wow, das will ich nächstes Jahr unbedingt wieder machen!"
Die Atmosphäre, die Organisation.... es ist einfach nur unglaublich gewesen. Vielen lieben Dank an euch alle!! Ich kann sehr gut verstehen, warum die Startplätze so schnell weg sind. Ich hoffe wir schaffen es nächstes Jahr:)
Vielen Vielen Dank an die Helfer und das OrgaTeam!!
Bis nächstes Jahr:)
LG
Larissa

 


Lieber Bernd,

erst mal: Es war eine tolle Veranstaltung. Bravo!!!! :-)
Es war mein erster Wakenitzmen und bestimmt nicht mein letzter!

Ich habe nun festgestellt, dass ich doch tatsächlich der älteste Teilnehmer war (mein Jahrgang war falsch angegeben, tatsächlich  bin ich  Jahrgang 1952).
Umso stolzer bin ich, auch mit meiner Zeit.

Kritik überhaupt keine,  außer bei den schönen Polos habe ich mit Größe 52 XL angegeben, was viel zu groß war.

Und nun möchte ich mal meine Paddler loben:
Also, dass war wirklich professionell, wie die beiden mich betreut haben. Danke an Christa und Roland.

Wolfgang
Start Nr. 35

 


Lieber Bernd,

nochmal vielen Dank für das tolle Wakenitzman-Erlebnis am Sonntag! Die 7km in einer Staffel waren für mich eine Herausforderung und ein Traum, den ich schon seit ein paar Jahren wahr machen wollte, allerdings fehlte mir vorher der Mut und ehrlich gesagt auch die schwimmerischen Fähigkeiten. Nach vielen Trainingsstunden hat es dann so gut geklappt am Sonntag, dass ich jetzt schon darüber nachdenke, doch mal die ganze Strecke anzugehen ;-)

Toll auch, dass Du so begeistert bei der Sache bist und so viel Freude an der Veranstaltung hast - obwohl Du sicher unglaublich viel Arbeit hineingesteckt hast. Dafür vielen Dank! Und weiter so!

Auch "unsere" Paddler haben einen tollen Job gemacht, sind total sicher und gerade neben mir hergepaddelt und haben drauf geguckt dass ich mich verpflege. Wenn ich nur einen kleinen Vorschlag machen dürfte, wäre dass, dass man schon vorher Kontaktdaten der Paddler bekäme, so dass man sich für die Pastaparty verabreden kann oder sonst schon vorher Absprachen treffen kann.

Der Wakenitzman ist eine super tolle Veranstaltung - bleibt so!!!

Viele Grüße aus Hamburg

Swantje

 


Hallo Bernd,
Dir und Deinem Team ganz herzlichen Dank für diese schöne Veranstaltung und diesen unvergesslichen Tag in, auf und an der Wakenitz.
Das nächste Jahr sind wir wieder dabei.
Auf der Seite der SGS Hamburg hat ein Mitglied unseres Team einen Bericht über die ausnahmslosen positiven Erfahrungen des letzten Sonntags verfasst.
Viele Grüße aus Hamburg!
Frank

 


Hallo Bernd,

das war wirklich ein ganz toller Wettkampf!

Auch die Paddler haben tolle Dienste geleistet. Ab Km 3 habe ich mich auf das Kuchenbuffet gefreut, weil es das letzte Mal auch so lecker war. Ich bin allerdings wieder fast am Ziel vorbeigeschwommen, da man nach 13 Km beim Schlussprint nicht mehr so die richtige Optik hat. Große gelbe Bojen wären für das nächste Mal praktisch J

Beste grüße

Martin

 


Hallo Bernd,

für mich war es der erste Wakenitz Man und ich war überrascht wie gut
das alles Organisiert war, ein großes Lob an alle Helfer und Paddler für
die großartige Veranstaltung und Durchführung.
Viele Grüße aus Wiedenbrück von Elmar.

2013

Hallo Bernd,

zum zweiten Mal darf ich DANKE sagen.

Im letzten Jahr noch mit einer 4er Staffel, wagten wir uns dieses Jahr mit einer 2er Staffel an den Start.

Und es hat sich - wieder einmal - gelohnt!

Nicht nur, dass wir das seltene Recht erhalten durch diese einzigartige Natur zu schwimmen, sondern dass Ihr es immer wieder wagt, die ganze Organisation auf Euch zu nehmen.

Und es gibt auch noch eine Steigerung! Was sag ich eine? Mehrere:

Zum einen sind die Medaillen klasse. Ein zusätzliches Erinnerungsstück. Perfekt.

Zum anderen sind die Paddler-T-Shirt's EINSAME SPITZE! Da kommt man fast ins grübeln nächstes Mal zu paddeln ;-)

Und dann habt Ihr noch allerbestes Wetter bestellt. Ich persönlich hatte mich sehr gefreut, dass uns die Entscheidung abgenommen wurde und wir ohne Neo schwimmen durften. Ein zusätzlich besonderes Erlebnis - so erlebt man die Wakenitz einfach noch elementarer und sei es auch nur, dass man zahlreiche Blätter und Algen unterwegs im Badeanzug einsammelt ;-)

DEN Schwan vom letzten Jahr habt Ihr auch irgendwo anders hingelockt oder ihm Beruhigungstabletten gegeben. Zumindest waren alle Schwäne in der näheren Umgebung "tiefenentspannt".

Und bei diesem Stichwort kommen wir wieder zu allen Helfern, Schutzengeln und Organisatoren. DANKE an alle!

Ohne jede(n) einzelne(n) von Euch dürften wir Schwimmer gar nicht ins Wasser. Und alle sind hilfsbereit, fröhlich und freundlich - Einfach Genial!

Und im Nachgang darf man dann auch noch wundervolle Fotos im Internet betrachten, die man jedem der es sehen will oder auch nicht, stolz zeigt ;-)

Wenn Ihr durchhaltet und weiter den Wakenitzman anbietet - wäre dies ein außerordentliches Geschenk.

Ich versuche wieder nächstes Jahr dabei zu sein.

Maike von einer der Seegurken-Staffeln


Hallo Bernd, hallo an alle Helfer und Paddler,

wie geil war das denn!!
Mal ganz ehrlich, wie geil war das denn!!

Super Organisation, super Wasser zum schwimmen, tolle Landschaft und wir hatten auch noch super Wetter.

Ich war das erste mal dabei und es hat mich einfach umgehauen.

Vielen Dank nochmal und wir sehen uns nächstes Jahr wieder.

Andre' Boge


Hallo Bernd,

ich möchte mich noch mal für die tolle Organisation beim Wakenitzman bedanken! Es hat wieder alles absolut reibungslos geklappt und echt Spaß gemacht. Zumindest aus meiner Sicht... ;-)

Ich fand es klasse, dass Ihr die Paddler dieses Jahr mit T-Shirts und Verpflegung bedacht habt. Und auch die Medaille für das Finish ist Euch sehr gut gelungen. Sie wird sicher einen Ehrenplatz bei mir finden. Habe mich riesig gefreut und war nach dem Schwimmen erst überrascht, dass man da etwas umgehängt bekommt. Danke dafür!

Ich werde auch im kommenden Jahr wieder versuchen dabei zu sein, und kann dann endlich sehen, inwiefern ich mich verbessert habe. Jetzt habe ich ja Referenzen für die Strecke mit und ohne Neopren. ;-)

Ich fand die Wartezeit bis zur Preisverleihung etwas lang. Gerade auch in der Hitze und in Anbetracht der noch anstehenden Rückreise sind meine Paddler und ich dann um kurz vor 15 Uhr gefahren.

Vielen Dank für alles an Dich und die vielen grünen Helfer.

Jan


Liebes Orga-Team vom Wakenitzman!

Wir waren zum ersten Mal am Start beim Wakenitzman und sind jetzt noch völlig euphorisiert von diesem einzigartigen Erlebnis.
Zum einen möchten wir auf diesem Weg herzlichen Dank für die sehr gute Organisation der Veranstaltung sagen. Informationen im Internet, Wettkampfbesprechung, Ablauf der Veranstaltung, schnelle Ergebnislisten und auch die Zielverpflegung waren top! Zum anderen möchten wir Euch motivieren auch im nächsten Jahr diese Veranstaltung statt finden zu lassen - wir möchten wieder gern dabei sein!!!

Und schön fanden wir auch die Idee für die Aussteiger - das hat definitiv die eigene Achtsamkeit erhöht.

Viele Grüße,
Team Nord-Süd-Tangente (Jule & Andi)


Hallo Bernd,

das war wieder ein super gut organisierter Wakenitzman, der total viel Spaß gemacht hat!!!!
Herzlich Dank an das Organisationsteam!!!!!!!!!
Mit sportlichen Grüßen

Peter


Danke noch einmal für die gelungene Veranstaltung, gerne kommen wir wieder.
Sportliche Grüße und Danke für die Veranstaltung

von den Teilnehmern des Tri Teams Neumünsters


Ein super Danke für die Tolle Veranstaltung. Wie immer super organisiert und trotz der vielen Boote und Schwimmer habt ihr immer alle Ruhe ausgestrahlt.

Weiter so.  Nächstes Jahr vielleicht wieder mal alleine!!!

Birger


Liebe Sportfreunde,

vor 14 Monaten habe ich beschlossen, dass ich Freiwasser-Langstreckenschwimmer werde. Ich bin an den Wariner See gefahren, zum Vilm-Schwimmen, von da direkt zum Müggelsee, an die Wismarer Bucht, die Dove-Elbe und habe mich übermütig am Münsteraner Ultraschwimmen versucht. Und bei jedem dieser Schwimmen hat irgendjemand vom WakenitzMan erzählt. Und es hat sich jedesmal magisch angehört. Es war wie vor gut 20 Jahren, als Triathleten vom Ironman auf Hawaii oder in Roth erzählt haben. Nicht nur ein Ort, nicht nur ein Wettkampf. Eher mit glänzenden Augen.

Gestern nun war es soweit. Es war natürlich viel Gewusel vor dem Start, aber man spürte stets: Das läuft. Die Wettkampfbesprechung - hervorragend. Die Idee mit der Startplatzgarantie für 2014 für Sportler, die ob der Hitze ggf. aufgeben, ist so gut, dass man sich fragt, warum da nicht schon mal jemand früher darauf gekommen ist. Man spürt jedenfalls, dass Ihr Euch sorgt, kümmert und coole Ideen habt.

Ich (46) habe noch nie einen Wettkampf erlebt, wo man sich so um die Betreuer und Schutzengel gekümmert habt. Mein mitgebrachtes Paddelteam war davon sehr, sehr angetan. Das ging vor dem Start los und endete mit Hilfe beim Boot entladen und dann noch mit einem Kaffee. Wow!

Das Schwimmen selbst war hart und schön. Ich hätte mir eher 16°C gewünscht (ohne Neo), aber man kann nicht alles haben.
Das dann gestern schon die Ergebnisse online waren rundet das Gesamtbild ab. Es war eine hervorragende Veranstaltung!!

Mit herzlichen Grüßen

Jörg


Hallo liebe Top-Organisatoren,

hab am Sonntag beim Wakenitzman in einer 4er-Staffel mitgemacht. War ne super Veranstaltung, daher noch mal mein ausdrückliches Lob und danke dafür.

Grüße Dirk Petersen


Lieber Bernd,

wie du sicher schon im Gästebuch gelesen hast, waren wir wieder richtig happy, mit gemacht zu haben.

Einziger Wehrmutstropfen: die fehlenden Pinkelmöglichkeiten. Schnell an Land mal raus war eher nicht möglich, schnell schon gar nicht und dann wollten wir unsere Schwimmerin ja auch nicht so lange allein lassen.

In Müggenbusch oder Absolonsort vorne am Steg ein Dixi-klo wäre unsere Rettung gewesen. Wir habens dann noch bis gegenüber vom Wakenitzrestaurant neben einen Schrebergarten geschafft, in letzter Minute.

Und dann gegen die widrigen Winde auf der Wakenitz hinter unserer Schwimmerin her, die geradewegs auf den Wakenitzdampfer zu schwamm .. ich kann dir sagen, das war schon eine Nummer für sich.

Noch mal Danke, für diese grandiose Organisation, die Engel Dagmar und Dieter, die wir für den WakenitzMan geworben haben, wollen auf jeden Fall im nächsten Jahr wieder mit dabei sein.

Herzliche Grüße

Ulli


Hallo Bernd,

wir möchten uns ganz herzlich für die tolle Organisation bedanken. Es war wieder ein ganz tolles Event. Wir hatten viel Spaß und das WEter hat ja auch mitgespielt.

Wir haben wieder festgestellt, dass alle Beteiligten mit großer Begeisterung dabei sind.

Als kleinen Hinweis zu unserer Staffel 403. Es waren 3 Männer. Der 2. Schwimmer hieß Alexander !

Schöne Grüße und bis nächstes Jahr

Jutta und Reinhold Röschmann